Sprache

   Einleitung
   Basics (Grundregeln)
   Wort und Satz
        - Haupt- und Eigen-
          schaftswort

        - Verben: Infinitiv
        - Verben: Zeiten
        - Verben: Sonstiges
        - Andere Wortarten
   Wortschatz
   Spruchbeutel
   Regionales
 
   Beitrag mailen
 
   Rätsel
   Tescht
 
   Skriptum downloaden

 

Verben konjugieren

Übersicht

1. Die Gegenwart
2. Die Vergangenheit
3. Die Zukunft


1. Die Gegenwart

Der V. macht es Anders-Stämmigen leicht, seine Verben zu konjugieren. Das zeigt sich vor allem daran, dass die Mehrzahlformen durchwegs gleich gebildet werden.

Die Personalpronomen sind:

i mir
du ihr
er, si, es (statt es auch: as) si

Beispielhaft seien einige Verben angeführt: (das in Klammer gesetzte „d" sollte - muss aber nicht unbedingt - eingesetzt werden, wenn ein Vokal folgt)

Gehen [go:]

i gang

mir/ihr/si gohn(d)

du gosch(t)
er, si, es goht

Stehen [schto:]

i schtand mir/ihr/si schtohn(d)
du schtohsch(t)
er, si, es schtoht

Haben [ha:]

i ha(n) mir/ihr/si hon(d)
du heasch(t)
er, si, es heat

Sein [si:]

i bi(n) mir/ihr/si sin(d)
du bisch(t)
er, si, es isch(t)

Lassen [lo:]

i lass mir/ihr/si lohn(d)
du lohsch(t)
er, si, es loht

Werden [wöra]

i wür mir/ihr/si wöran
du würsch(t)
er, si, es würd

Kommen [ko:]

i kumm mir/ihr/si kon(d)
du kunnsch(t)
er, si, es kunt/kumt

Sehen [seaha]

i siach mir/ihr/si sea(c)han(d)
du sia(ch)sch(t)
er, si, es siacht

Essen [eassa]

i iss mir/ihr/si eassan(d)
du issisch/ischt
er, si, es isst

Heben [heba]

i heb mir/ihr/si heban(d)
du hebsch(t)
er, si, es hebt

Aufheben (einen Gegenstand) [(u:f)lupfa]

i lupf mir/ihr/si lupfan(d)
du lupfsch(t)
er, si, es lupft

Schreiben [schri:ba]

i schrib mir/ihr/si schriban(d)
du schribsch(t)
er, si, es schribt

Sagen [säga]

i säg mir/ihr/si sägan(d)
du sesch(t)
er, si, es set

Geben [gia]

i gib mir/ihr/si gäan(d)
du gi(b)sch(t)
er, si, es git

Sollen [sölla]

i söll mir/ihr/si söllan(d)
du söllsch(t)
er, si, es söll

Brauchen [brucha]

i bruch mir/ihr/si bruchan(d)
du bruchsch(t)
er, si, es brucht


Zurück zur Übersicht


2. Die Vergangenheit

Das Imperfekt (Mitvergangenheit) und das Plusquamperfekt (Vorvergangenheit) existieren nicht. Einzige Vergangenheitsform ist das Perfekt.

Gsi
Ich bin gewesen. I bi(n) gsi.
Du bist gewesen. Du bischt gsi.
Er/sie/es ist gewesen. Er/si/es ischt gsi.
Wir sind/ihr seid/sie sind gewesen. Mir/ihr/si sind gsi.

Ich habe gehabt. [gha]
I ha(n) gha.
Du heascht gha.
Er ... heat gha.
Mir ... hon(d) gha.
(Region Dornbirn: [ghia])

Ich habe gesehen. [gseaha]
I ha(n) gseaha.
Du heascht gseaha.
Er ... heat gseaha.
Mir ... hon(d) gseaha.

Ich habe gelesen. [gläasa]
I ha(n) gläasa.
Du heascht gläasa.
Er ... heat gläasa.
Mir ... hon(d) gläasa.

Ich bin nach Hause gegangen. [hoamganga]
I bi(n) hoamganga.
Du bischt hoamganga.
Er ... ischt hoamganga.
Mir ... sind hoamganga.

Ich bin geworden. [wora]
I bi(n) wora.
Du bischt wora.
Er ... ischt wora.
Mir ... sind wora.

Ich habe zugehört. [ zuaglosat]
I ha(n) zuaglosat.
Du heascht zuaglosat.
Er ... heat zuaglosat.
Mir... hon(d) zuaglosat.
     (Dieses Verb wird neben  dem
     ebenso üblichen "(zu)hören"
     (zuahöra - zuaghört) verwendet).

 

Zurück zur Übersicht


3. Die Zukunft

Die Zukunft wird gebildet mit Hilfe des Wortes "werden"
("wöra"; s.o.).

Beispiel:

  • Also guat, i wür (du würscht, er ... würd, mir ... wöran) denn go.
    (Na gut, ich... werd' dann gehen).

Zurück zur Übersicht